Dialogveranstaltung mit Bundesministerin Dr. Katarina Barley mit Vertreterinnen und Vertretern von Migrantenorganisationen in Berlin 05.-06.2017

//Dialogveranstaltung mit Bundesministerin Dr. Katarina Barley mit Vertreterinnen und Vertretern von Migrantenorganisationen in Berlin 05.-06.2017

Dialogveranstaltung mit Bundesministerin Dr. Katarina Barley mit Vertreterinnen und Vertretern von Migrantenorganisationen in Berlin 05.-06.2017

Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend nimmt Vorschläge von Migrantenorganisationen auf und verspricht Teilhabechancen zu verbessern.

Am Mittwoch 06.09.2017 hat Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Katarina Barley eine Erklärung für mehr Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft vorgestellt.

Mit der Erklärung fordert die Ministerin ein Bekenntnis zu gesellschaftlicher Vielfalt und nennt erste Schritte zur Verbesserung von Teilhabechancen von Menschen mit Migrationshintergrund.

„Damit Integration gelingt und mehr gesellschaftliche Teilhabe sichergestellt wird, müssen sich auch die Gesellschaft und ihre Institutionen bewegen. Wir im Bundesfamilienministerium haben bei uns selbst angefangen, “ erklärt Bundesministerin Dr. Barley. „Durch diese gemeinsame Erklärung mit Organisationen von Migrantinnen und Migranten und Neuen Deutschen Organisationen wollen wir mit ihnen in einen strukturierten Dialog über interkulturelle Teilhabe eintreten.“

Frau Ministerin Dr. Barley unterzeichnete die Erklärung im Rahmen einer Dialogveranstaltung mit Vertreterinnen und Vertretern von Migrantenorganisationen und Neuen Deutschen Organisationen.

Mit der Erklärung unterstützt Bundesfamilienministerin Dr. Barley die Forderung von Migrantenorganisationen nach mehr Teilhabe und interkultureller Öffnung. Vor mehr als einem halben Jahr haben mehr als 50 Migrantenorganisationen zum 9. Integrationsgipfel ein Impulspapier zur Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft veröffentlicht. Das BMFSFJ ist das erste Bundesministerium, das in einen Dialog mit den Migrantenorganisationen zu den Forderungen und Vorschlägen des Impulspapiers getreten ist.

Die Erklärung wurde zudem von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, dem Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, dem Deutschen Zentrum für Altersfragen sowie dem Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung unterzeichnet. Frau Ministerin

Dr. Barley wird zudem auf weitere Akteure zugehen, um diese für die Unterzeichnung der Erklärung für mehr Teilhabe in der postmigrantischen Gesellschaft zu gewinnen.

Den Text der Erklärung finden Sie hier:

www.bmfsfj.de/erklaerung-postmigrantische-gesellschaft

El miércoles 6 de septiembre 2017 la Ministra Federal de Familia, Tercera Edad, Mujeres y Juventud (BMFSFJ), Dr. Katarina Barley, presentó su declaración para impulsar la participación en la sociedad  inmigrante.

Con la declaración la Ministra pide un compromiso serio encaminado a la diversidad social y desvela los primeros pasos a dar para alcanzar mejores oportunidades de participación de personas de origen inmigrante.

 “Para conseguir la integración y para asegurar una mayor participación social también es necesario que la sociedad y las instituciones se movilicen. Como Ministerio Federal de Familia hemos empezado con nosotros mismos,“ declara la Ministra Federal Dr. Katarina Barley. “A través de esta declaración común de las Organizaciones de Migrantes y las Nuevas Organizaciones Alemanas queremos entablar un diálogo estructurado sobre la participación intercultural.”

En el marco de un acto de diálogo con representantes de Organizaciones de Migrantes y las Nuevas Organizaciones Alemanas la señora Ministra Dr. Barley firmó la declaración.

Con la declaración la Minstra Federal Dr. Barley apoya la solicitud de las Organizaciones Migrantes de una mayor participación  y diversidad. Hace más de medio año más de 50 Organizaciones de Migrantes publicaron durante la 9ª Cumbre de Integración un documento “Impulspapier” para la participación en la sociedad de inmigración. El BMFSFJ es el primer Ministerio Fedral, que ha entablado un diálogo sobre las solicitudes y propuestas publicadas por las Organizaciones Migrantes.

La declaración también fue firmada por el Organismo de Vigilancia del Estado Federal contra la discriminación, un organismo independiente para responder a todo tipo de temas de abuso sexual infantil, la Oficina federal de verificación de Medios Peligrosos para la juventud, el Centro Alemán para Preguntas relacionadas con la Tercera Edad así como el Centro Alemán de Investigación de Integración y Migración. La señora Ministra Dr. Barley se dirigirá a otros agentes, con el fin de que firmen la declaración.

El texto con la declaración:

www.bmfsfj.de/erklaerung-postmigrantische-gesellschaft

2017-09-21T09:42:03+00:00 7 September 2017|Aktuelles|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen