Selbstbild

/Selbstbild
Selbstbild 2017-03-08T18:29:43+00:00

Der Bund der Spanischen Elternvereine in der Bundesrepublik Deutschland e. V. – Confederación de Asociaciones Españolas de Padres de Familia
(Confederación) wurde am 11.11.1973 in Wiesbaden gegründet. Das wichtigste Gründungsziel war es, den Kindern der spanischen Migranten eine gute Schulausbildung durch die Integration in die deutsche Regelschule zu ermöglichen und damit ihre beruflichen und sozialen Perspektiven zu verbessern. Die Confederación lehnte seit ihrer Gründung jede Form von Trennung und Diskriminierung der Kinder von Gastarbeitern, wie sie damals noch in den so genannten “nationalen Klassen” praktiziert wurde. Zugleich förderte sie die Entwicklung eines interkulturellen und mehrsprachigen Erziehungskonzepts als konkreten Weg zur Verwirklichung der Chancengleichheit aller Kinder in Deutschland unabhängig von ihrer sozialen oder ethnischen Herkunft

Durch eine intensive, von der Freire-Pädagogik inspirierten Elternarbeit und die enstprechende Mobilisierung und Aktivierung eigener Ressourcen der Migranten leisteteten die spanischen Elternvereine einen wichtigen Beitrag zum Bildungserfolg spanischer Kinder und Jugendlichen. Die Süddeutsche Zeitung erkannte bereits in einem Beitrag vom 23.02.2004 unter der Überschrift “Schlaue Kinder starker Eltern. Spanische Einwanderer haben sich früh organisiert, deshalb ist ihr Nachwuchs gut ausgebildet” diesen Zusammenhang.

In diesem Sinne schrieb auch Die Zeit am 6.07.2006: “Die Kinder spanischer Einwanderer hatten in den 70er Jahren ähnliche Probleme wie die türkischen heute. Doch heute sind sie die Gewinner der Integration”. Die Studie “Ungenutzte Potentiale. Zur Lage der Integration in Deutschland” des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung von 2009 schreibt zu diesem Thema: “Der Anteil der spanischen Schulabgänger mit Abitur sowie der Hochschulabsolventen liegt mit 51 respektive 27 Prozent deutlich über dem entsprechenden Wert der Einheimischen”.

Die Bundesregierung nutzt seit 2006 regelmäßig dieses anerkannte Integrationswissen und Know-How der Confederación. Diese wurde bereits von Anfang an zu allen Integrationsgipfeln der Bundesregierung eingeladen und hat bei diesen politisch wichtigen Veranstaltungen ihre Positionen insbesondere zu bildungspolitischen Themen dargelegt. Die Confederación konnte auch bei der Erarbeitung des Nationalen Integrationsplans (2007) sowie des Nationalen Aktionsplans Integration (2011) ihre Expertise aktiv einbringen. Die Confederación war auch von 2010 bis 2013 Mitglied im Integrationsbeirat der Bundesregierung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen