In der Stadt Augsburg und Umgebung fand der Virtuelle Workshop für Eltern, “Kennenlernen als Eltern in unserer Stadt”, statt, der Teil des Bundesprojekts AmitE ist. Ihr Ziel ist es, durch die Förderung der Selbstorganisation in Elternnetzwerken Bildungserfolge für Kinder spanischsprachiger Eltern in Deutschland zu erzielen.

Taller virtual en AugsburgDie Aktivität wurde mit Unterstützung des Bundesministeriums des Innern für Bau und Heimat und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge  durchgeführt, vom Bund über sein neues Projekt AmitE – Arbeit mit Eltern geleitet und durch das Multiplikatorenteam in Augsburg ausgeführt.

Die Organisatoren sind dankbar für die Teilnahme von einem Dutzend Eltern, die aktiv an den verschiedenen Vorschlägen beteiligt waren.

Ziel dieses ersten Workshops war es, dass die Eltern sich gegenseitig und das Projekt kennen lernen. Zu diesem Zweck wurden Gruppenaktivitäten durchgeführt, wie z.B. das Ausfüllen des Satzes: “Seit wir als Migranteneltern in Deutschland sind…”, und der Darstellung eines Baumes von Worten, indem wir über Sorgen, Ängste, Erfahrungen und Hoffnungen im Zusammenhang mit der umfassenden Bildung der Kinder nachdachten.

Der erzielte Erfolg war das Ergebnis von Dialog, Reflexion und aktiver Beteiligung der Eltern.

Die Schaffung von Netzwerken zur Unterstützung, Diskussion und Reflexion unter den Eltern bildet die sich vervielfachende Motivation auch weiterhin als lokales Team in Augsburg zu arbeiten.

Redaktion: María Andrea Rabino