Acción en Familia 2020″ ist das jüngste Projekt des Bundes der spanischen Elternvereinigungen in der BRD e.V., Projektbeginn war der 01.10.2017. Es wendet sich an erst kürzlich zugezogene spanischsprachige Migrantenfamilien in Deutschland, Ziel ist die Ausbildung von Multiplikatoren. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Wir wollen spanisch sprechenden Migrantenfamilien, die erst kürzlich nach Deutschland gekommen sind, bei ihrer Suche nach umfassenden Informationen und Orientierungshilfen zu Leistungen und Familienpolitik in Deutschland unterstützen. Gleichzeitig wollen wir qualifizierte Multiplikatoren und Multiplikatorinnen ausbilden, die das in den Seminaren gelernte Wissen an ihren jeweiligen Wohnorten weitervermitteln können.

In den von “Acción en Familia 2020″ angebotenen Seminaren werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit einer Vielzahl von Themen im Zusammenhang mit Familienleistungen und –richtlinien vertraut gemacht, die Bandbreite reicht von Kindergeld bis zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie werden zu Multiplikatoren geschult und in Teamarbeit und Planung und Durchführung von Workshops am eigenen Wohnort ausgebildet. Außerdem lernen sie Menschen mit der gleichen Muttersprache und aus dem gleichen Kulturraum aus ganz Deutschland kennen, die alle das gleiche Ziel verfolgen, nämlich die Unterstützung und tatkräftige Hilfe für Zuwanderer aus Spanien oder Lateinamerika bei ihrer Integration in ihrem neuen Lebensraum.

Teilnahmevoraussetzungen sind spanische Muttersprache und Wohnsitz in Deutschland sowie der Wunsch, die neu erworbenen Informationen weiterzugeben und damit anderen Menschen zu helfen, die sich in der gleichen Situation befinden.Im Rahmen unseres Projektes laden wir herzlich zum dritten Seminar ein:

“Multiplikatoren als Antwort auf die Herausforderung Migration”

Termin: Freitag, 14.06.2019 / 17:00 Uhr bis Sonntag, 16.06.2019 / 14:00 Uhr

Veranstaltungsort: Zellingen – Retzbach

Übersetzung: Lucía Schüz

 

Was ist “Acción en Familia 2020”?

Mit “Acción en Familia 2020 – Familien- und Multiplikatorenprojekt”  antwortet  der  Bund  der  Spanischen Elternvereine auf die Bedürfnisse und neuen Herausforderungen, denen  die  neu zugewanderten Familien begegnen. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Unser  Ziel  ist  es,  die  Migrantenfamilien  über  relevante  Familienleistungen   zu   informieren  und gleichzeitig eine Gruppe von qualifizierten Multiplikatoren und  Multiplikatorinnen auszubilden, die dieses Wissen anschließend in ihren jeweiligen Gemeinden weitergeben.

Wer kann teilnehmen?

  • Eltern von Migrantenfamilien aus Spanien und aus anderen spanischsprachigen Ländern, die in Deutschland leben
  • Junge spanischsprachige Migranten
  • Freiwillige, die in Mitgliedsvereinen der Confederación sowie in anderen Organisationen und lokalen Gemeinden für Spanischsprachige aktiv sind.
  • Sonstige Personen, die an einer Multiplikatoren Ausbildung zum Thema Familien interessiert sind.

Zertifikat:

Die Teilnehmer/innen an den Seminaren und Workshops erhalten anschließend das Zertifikat „Multiplikator/in zu Familienleistungen für Migrantenfamilien in Deutschland“

 

Kosten:

Die  Teilnahme  nach  vorheriger  Anmeldung  ist  kostenfrei. Die Organisatoren übernehmen die Kosten für die Unterbringung im Doppelzimmer, Verpflegung und Reisekosten.

Nutzt die Chance, eigene Ideen zu entwickeln, eure Kenntnisse weiterzugeben, neuen spanischsprachigen Migrantenfamilien zu helfen und Wellen zu schlagen!

Die Anmeldung zu den Seminaren erfolgt mit dem Anmeldeformular per E-Mail an:
Carlos Sierra: carlos.sierra@confederacion.de oder
Enriqueta Nazario: enriqueta.nazario@confederacion.de

Noch Fragen?

Der Bund der Spanischen Elternvereine in der Bundesrepublik  Deutschland e.V. steht euch zur Verfügung unter Tel: 0228-34 13 99

Redaktion: Enriqueta Nazario

Übersetzung: Julia Böcker